HSG Gettorf/Osdorf 1. Damen

Auch wir wollen die Chance nutzen, um uns kurz vorzustellen. Als 1. Damen Mannschaft der HSG Gettorf/Osdorf spielen wir seit der Saison 2019/2020 in der Landesliga Süd der Frauen nach unserer Meisterschaft in der Kreisoberligastaffel in der Saison 2018/2019. 

Rückblickend können wir die vergangene Saison in der neuen Liga als Erfolg werten. Taten wir uns vor allem auswärts anfangs noch schwer mit den unbekannten Gegnern, neuen Hallen –teilweise inklusive Hallensprecher- und dem doch deutlichen Anstieg des Niveaus und der Härte, wussten wir doch schnell: Hier gehören wir hin! Das ist unsere Liga! Zu keiner Zeit fühlten wir uns einem Gegner zu Gänze unterlegen. Mussten wir uns nach 60 Minuten dennoch geschlagen geben, ging der erste Gedanke direkt hin zur Rückrunde und unserer Chance auf eine Umkehr des Ergebnisses. Doch auch wenn es heißt: „aus Fehlern lernt man“, so war ein Sieg immer das feucht fröhlichere Ende. Vor allem in heimischer Kulisse in der Gettorfer Parkschulhalle zu gewinnen war jedes Mal ein Erlebnis. An dieser Stelle wollen wir uns auch bei allen Fans bedanken, die uns sowohl zuhause als auch teilweise auswärts so stimmungsvoll unterstützt haben. DANKE! Wir hoffen, dass die Lage es bald auch in Gettorf wieder zulässt, live Sport miteinander erleben zu dürfen.

Aber bis dahin arbeiten wir weiterhin streng nach Hygienekonzept und Vorgaben, was uns auch schon zur Vorbereitung auf diese Saison bringt. Da unser Spiel vor allem durch Schnelligkeit und Ausdauer auf den letzten 10 Spielminuten geprägt ist, stand auch dieses Jahr wieder eine intensive Vorbereitung an. Zunächst nur in Eigenregie Zuhause konnten wir zum Glück schnell wieder ins Kleingruppentraining einsteigen. Unsere beiden Trainer Toni und Thorsten hatten direkt nach Bekanntgabe der örtlichen Gegebenheiten wieder einen Plan parat, sodass die Konditions-, Kraft- und Technikeinheiten sowohl in Gettorf, Osdorf als auch im Stifterwald durchgezogen werden konnten. Auch wenn dieses Jahr alles etwas anders abläuft, der Ligaplan ein anderer ist und wir wahrscheinlich in leeren Hallen spielen werden, freuen wir uns schon sehr – angefüttert durch erste Testspiele im Kieler Umkreis- auf die kommende Saison. Wir sind heiß auf spannende Spiele mit alten Gegnern und offenen Rechnungen sowie die Neuaufsteiger und deren Qualitäten. In der aktuellen Landesliga ist alles möglich und kein Favorit kann klar definiert werden.

Doch was zeichnet die HSG G/O außer Schnelligkeit und Ausdauer noch aus?

Vor allem die Tatsache, dass HSG nicht nur für Handballspielgemeinschaft steht. Wer bei uns spielt, der will bei uns spielen. Und zwar bei Gettorf/ Osdorf. Diese Heimatortverbundenheit zeichnet uns aus. Über 90% unserer Spielerinnen haben in einer der Gettorfer oder Osdorfer Sporthallen vor teilweise über 20 Jahren ihren ersten Pass gespielt und haben seither nie den Verein gewechselt- einmalig!

Wir feiern Tore, gehaltene 7m und Siege ebenso gemeinsam wie Geburtstage, Hochzeiten oder den ersten Familiennachwus. Wir sind eben mehr als nur ein Handballteam eines Dorfvereins.