Die Handballabteilung und insbesondere die Zweite Herren müssen Abschied nehmen von

Jürgen  ‚Monster‘  Weik

Fast drei Jahrzehnte war er „Torwächter“ der Zweiten und stach durch sein stets fröhliches Wesen hervor. Unvergessen sind seine selbstkritischen und mit einem Augenzwinkern geschriebenen Spielberichte für unsere Homepage und Facebook.

Unser großes Mitgefühl gilt seiner Frau Tanja und der Familie.